Telekom T-COM Sinus A806

Moderne schnurlose DECT Telefone sind wahre Alleskönner. Das Telekom T-COM Sinus A 806 ist ein analoges DECT Telefon mit Basisstation, Mobilteil und Anrufbeantworter. Die Optik in Silber und hochglänzendem schwarzen Klavierlack sorgt neben dem Farbdisplay für ein modernes Design. Das superschmale Telefon ist seit Anfang 2013 auf dem Markt und erfüllt alle Kriterien des Blauen Engels. Es spart Energie, ist strahlungsarm und besitzt austauschbare Akkus. Ersatzteile sind über einen langen Zeitraum verfügbar.

Technische Features des Sinus A806

Telekom T-COM Sinus A806 im Test

Silber und hochglänzender schwarzen Klavierlack sorgen beim Telekom T-COM Sinus A806 neben dem Farbdisplay für ein modernes Design.

Zum Set des Telekom T-COM Sinus A 806 gehören eine Basisstation und ein Mobilteil. Wer das A806 Duo wählt, erhält noch eine zusätzliche Ladeschale und ein zweites Mobilteil. In die Basisstation ist ein Anrufbeantworter integriert. Er fasst eine Kapazität von 60 Minuten oder 30 Minuten in HD Voice Qualität. Neue Anrufe werden auf der integrierten Anzeige der Basisstation angezeigt. Das beleuchtete Farbdisplay des Mobilteils ist 33 x 44 Millimeter groß. Damit kann es als digitaler Bilderrahmen genutzt werden. Bei mehreren Benutzern lassen sich die Bilder personalisiert zuweisen. Die Menüführung wurde vereinfacht und ist übersichtlich gestaltet. Mit PC Sync-Software können Kontakte, Bilder und Klingelmelodien importiert werden. 40 verschiedene polyphone Klingeltöne, davon 35 Melodien am Mobilteil, sind bereits vorinstalliert. Mittels Bluetooth Schnittstelle lassen sich bis zu vier Mobiltelefone mit dem Telekom T-COM Sinus A806 koppeln. Alle Anrufe können dann bequem vom A806 entgegengenommen werden. Es verfügt über eine Freisprecheinrichtung und einen Vibrationsalarm.

A806: Seine Zusatzfunktionen

Das A806 kann zu Überwachung des Babys eingesetzt werden. Es ist mit der Baby Monitor Funktion ausgestattet. Dabei wird ein Geräuschmelder aktiviert sobald das Baby unruhig ist. Der Alarm wird an ein anderes Telefon weitergeleitet. Das kann ein weiteres Mobilteil oder ein externes Telefon mit einer zuvor hinterlegten Rufnummer sein. Das Telekom T-COM Sinus A806 besitzt einen 3,5 mm Klinkenanschluss für Headset und Lautsprecher. Es ist mit vielen Hörgeräten kompatibel und lässt sich als Wecker nutzen. Für die Zeitanzeige ist es mit einer Uhr ausgestattet. Das A806 kann SMS empfangen und senden. Ins Telefonbuch passen bis zu 500 Einträge. Die Anruferliste fasst 50 Einträge. Der Anrufbeantworter besitzt eine Memo-Funktion und kann Gespräche mitschneiden.

Eco Modus

Die Reichweite des Funksignals der Basisstation liegt im Haus bei 50 Meter und im Freien bei 300 Meter. Die Sendeleistung wird im Full Eco Mode plus individuell angepasst. Der Modus muss extra im Menü aktiviert werden. Im Standby Modus beträgt die Funkstrahlung dann ein Minimum. Damit wird der Energieverbrauch als auch die gesundheitsschädliche Strahlung reduziert. Besonders bei einem Einsatz als Babyphone ist die reduzierte Strahlung ein wichtiges Kaufkriterium.

Energieversorgung

Das Basisteil wird über ein Netzkabel mit Strom versorgt. Es dient als Ladestation für das Mobilteil. Im Standby Betrieb ist das Mobilteil 300 Stunden einsatzbereit. Beim Telefonieren beschränkt sich die Gesprächszeit auf 20 Stunden.

Sinus A806 Erfahrungs-Tipp

Das Schnurlostelefon ist vergleichbar wie viele Gigaset-Modelle als Duo, Trio und Quattro-Angebot erhältlich. Wenn mehr als ein Mobilteil geplant ist, sollte man diese durchaus günstigen Angebote prüfen.

Unser Produkttester Rolf Meinzer

Über den Autor: Rolf Meinzer ist Mitte 20 und ein begeisterter Gamer. Als Technik-Freak testet Rolf Spiele, Konsolen und alle möglichen Technik-Gadgets. Für uns testet Rolf aktuell Taschenlampen. In seiner Freizeit verbringt Rolf viel Zeit im Fitness-Studio und beim Joggen im Wald.
This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to "Telekom T-COM Sinus A806"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


13 − = 11