AVM FRITZ!Fon – Unterschiede MF-3, M2, C4 und 7150

Fritz!Boxen mit integriertem DECT können mit einen Fritz!Fon erweitert werden. Ein Fritz!Fon ist nicht nur zum Telefonieren da. Die Geräte sind wahre Alleskönner. Sie verschlüsseln Gespräche, können RSS-Feeds, Internetradio und Podcasts empfangen und eignen sich für die Nutzung des E-Mail Accounts. Mittels Update lassen sich die Telefone um weitere Funktionen erweitern. Das Fritz!Fon wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Auch wir von schnurlostelefon-test.org haben uns einige Geräte für die FritzBox angeschaut.

Was ein Fritz!Fon alles kann

Schnurlos Telefon Test AVM Fritz Fon C4

Das Fritz!Fon C4 besitzt ein weißes Gehäuse und ein Farbdisplay mit 240 x 320 Pixel. Im Gegensatz zum Vorgängermodell C3 bietet es einen Anschluß an ein Headset.

Die schnurlosen Telefone eignen für Telefongespräche im Festnetz als auch für die Internettelefonie mittels SIP und in Kombination mit der Fritz!Box. Die Fritz!Box lässt sich mit dem Fritz!Fon einfach bedienen. Weckruf, mehrere Anrufbeantworter mit 192 Minuten Aufzeichnungszeit, Rufumleitung und WLAN lassen sich mit dem Fritz!Fon einfach ein- oder ausschalten. Das Fritz!Fon verfügt über mehrere Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher für bis 300 Einträge und eine umfangreiche Anruferliste. Es kann auf das Telefonbuch der Fritz!Box zurückgreifen. Damit lässt sich das Fritz!Fon von mehreren Personen nutzen. Fritz!Fones eignen sich als Babyphone und verfügen über eine Freisprecheinrichtung in Full Duplex und Lauthören in HD-Qualität. Ebenso einfach lässt sich ein Headset nutzen. Die Tastatur ist beleuchtet. Somit lässt sich ein Fritz!Fon auch im Dunkeln bedienen. Mittels Updates von AVM sind Fritz!Fones für neue Funktionen bereit.
Zu den Telefonfunktionen zählen Anklopfen, Halten, Makeln, Vermitteln, Rufumleitung und das Herstellern einer Dreierkonferenz. Wahlweise lässt sich die eigene Rufnummer unterdrücken oder eine Rufnummernsperre einrichten. Die Anrufbeantworter sind mit grafischen Menüs ausgerüstet und verfügen über eine Fernabfragefunktion. Jedes Fritz!Fon wird mit einer dazugehörigen Ladestation geliefert.

Unterschiede der einzelnen Fritz!Fon Modelle

AVM FRITZ Fon MT-F im Test

Das AVM FRITZ Fon MT-F bietet wie das C4 ein Farb-Display mit 240×320 Pixel. Die Gesprächs- und Standby-Zeit ist jedoch deutlich geringer als beim neuen C4.

Das Fritz!Fon MT-F verfügt über ein Farbdisplay mit 240×320 Pixel und 262.000 Farben. Das Fritz!Fon ist in schwarzer Hochglanzoptik gehalten. Es kann mit einem Headset verbunden werden. Der Anschluss für ein Stereo-Audio-Headset erfolgt über eine 3,5 mm Klinke. Die Gesprächsdauer liegt bei 10 Stunden. Das Gewicht des Fritz!Fon liegt bei 92 Gramm und wird von einem Li-Ionen-Akku gespeist. Zusätzlich zur Telefonnummer kann ein Bild des Anrufers hinterlegt werden, dass bei Anruf auf dem Display erscheint.
Das Fritz!Fon C4 besitzt ein weißes Gehäuse und ein Farbdisplay mit 240×320 Pixel. Es ist besonders ergonomisch gestaltet und dadurch etwas klobiger als das MT-F.
Im Gegensatz zum Vorgängermodell C3 kann beim C4 ein Headsets angeschlossen werden (3,5mm Klinkenstecker). Durch HD Telefonie wird ein natürliches Klangbild erzeugt. Nutzer können eigene Klingeltöne erstellen und mit dem C4 Internetradio hören. Es wiegt 106 Gramm und benötigt im Gegensatz zu seinem Vorgänger ein Akkupack; das C3 begnügte sich mit drei AAA Standard-Akkus.
Das Fritz!Fone M2 ist mit einem monochromen Display von 112×65 Pixeln ausgestattet und weißen Gehäuse ausgestattet. Das Display lässt sich durch die große Schrift gut ablesen. Durch die angeraute Oberfläche liegt das M2 besser als das MT-F in der Hand. Eine einwandfreie Akustik, Freisprechfunktion, beleuchtete Tasten und eine Gesprächszeit von 15 Stunden zeichnen das M2 aus. Anrufe in Abwesenheit werden vom M2 durch eine blinkende Taste signalisiert. Es wiegt 105 Gramm und wird mit einem Li-Ion-Akku betrieben.

Betrieb auch ohne Fritz!Box: Das Fritz!Fon 7150

Im Schnurlos Telefon Test AVM FRITZ Fon M2

Das Fritz!Fon M2 ist vergleichweise günstig, bietet jedoch nur ein kleines monochromes Display bei jedoch guter Standby- und Gesprächszeit.

Während die Modelle M2, MT-F und C4 strenggenommen nur ergänzende Handgeräte sind und eine vorhandene DECT-Basisstation oder eine Fritz-Box benötigen, bietet das Fritz!Fon 7150 alles in einem: Schnurlostelefon, DSL Router, WLAN Access Point und DHCP-Server. Die mitgelieferte Basisstation des 7150 wird also zum Router mit der Möglichkeit, den Computer, einen Switch für weitere LAN-Verzweigungen und einen USB-Drucker direkt anzuschließen. Ein Netbook oder Smartphone kann über den integrierten WLAN Access Point schnell und einfach auf das Internet zugreifen.

Fritz!Fon – unser Fazit

Ein Fritz!Fon ist eine gute Ergänzung zur Fritz!Box, denn DECT Telefone anderer Hersteller können nicht auf das Telefonbuch der Fritz!Box zugreifen. Durch neue Firmenupdates bleibt ein Fritz!Fon technisch auf dem neusten Stand. Für einfache Funktionen genügt des Fritz!Fon M2. Wer ein Headset nutzen möchte, der sollte sich für das MT-Foder das C4 entscheiden. Sie bieten zusätzliche Features und ein großes Farbdisplay.
Alle Modelle gemeinsam nutzen vielfältige Dienste aus dem Internet. Auf den farbigen Displays von MT-F und C4 lassen sich die Information besser darstellen. Durch individuelle Telefonbücher ist ein Fritz!Fon von mehreren Personen nutzbar.

AVM FRITZ!Fon – Unterschiede MF-3, M2, C4 und 7150

 AVM FRITZ!Fon 7150AVM FRITZ!Fon C4AVM FRITZ!Fon M2AVM FRITZ!Fon MT-F
Beschreibung/LieferumfangSchnurlostelefon mit DSL-RouterSchnurlostelefon ohne BasisstationSchnurlostelefon ohne BasisstationSchnurlostelefon ohne Basisstation
AnschlussFestnetz (analog oder ISDN) oder VoIP
DECT Basisstation oder Fritz!Box vorausgesetztDECT Basisstation oder Fritz!Box vorausgesetztDECT Basisstation oder Fritz!Box vorausgesetzt
Anrufbeantworterja (20 min)ja (FritzBox)ja (FritzBox)ja (FritzBox)
TelefonbuchjaFritz!Box FunktionFritz!Box FunktionFritz!Box Funktion
Babyphone (Babyruf)jajajaja
SMSjaneinneinnein
E-Mailneinjajaja
RSS, Podcasts, Internetradioneinjajaja
Stromversorgung Basisstation / Ladeschale
SteckernetzteilSteckernetzteilSteckernetzteilSteckernetzteil
Stromversorgung Handgerät2xAAA Akkus
AkkupackAkkupackAkkupack
Display240x320 Pixel, 262.000 Farben128x65 Pixel monochrom240x320 Pixel, 262.000 Farben
Gesprächszeit bis17 Stunden15 Stunden15 Stunden10 Stunden
Bereitschaft bis120 Stunden240 Stunden240 Stunden180 Stunden
Reichweite intern40m
40m
40m
40m
Reichweite extern250m300m250m250m
BedienungsanleitungPDF DownloadPDF DownloadPDF DownloadPDF Download
Straßenpreis80 EUR50 EUR65 EUR

 

Unser Produkttester Rainer Hoppe

Über den Autor: Rainer Hoppe ist ein kritischer und professioneller Produkttester. Er hat bereits über 400 aktuelle Produkte getestet und in Testberichte beschrieben. Aktuell leitet Rainer unsere Schnurlos-Telefon Test Reihe. Rainer, Anfang 30, ist ein begeisteter Technik und Computer-Fan, Freizeit-Mountain-Biker sowie ein stolzer und rührender Vater einer kleinen Tochter.
This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

2 Responses to "AVM FRITZ!Fon – Unterschiede MF-3, M2, C4 und 7150"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


37 − 29 =