Schnurlostelefon

Schnurlostelefone, ob analog, mit ISDN oder VoIP gehören zum Alltag. Sie ermöglichen unkomplizierte Telefongespräche in den eigenen vier Wänden. Schnurlostelefone sind fast solche Multitalente wie Smartphones oder Handys. Wir haben die unterschiedlichen Modelle und Baureihen für Sie verglichen und getestet. Wir bieten Ihnen zusätzlich einen Schurlostelefon Vergleich und zeigen die Schnurlostelefon Testsieger. Bei uns erfahren Sie alles Wissenswertes rund um Ihr neues schnurloses Telefon.

Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter

Das schnurlose Telefon ist heute nicht mehr wegzudenken

Die Grenze zwischen Festnetztelefon und Smartphone verschwindet. Viele Schnurlostelefone sind heute eigentlich Smartphones.

Ein Schnurlostelefon ist eine feine Sache. Sie sind beim Telefonieren nicht mehr an ein Kabel gebunden. Sie können auf dem Balkon telefonieren oder in der Garage. Die Reichweite des Funksignals in Gebäuden beträgt von der zentralen Telefonbasisstation bis zu 50 Meter. Im Freien liegt die Reichweite bei 300 Metern. Das Funksignal wird durch Gebüsch und Bäume im Freien und im Haus durch die Beschaffenheit von Wänden und Zimmerdecken vermindert. Durch Repeater, sogenannte Funkverstärker, kann die Reichweite erhöht werden. Sind Sie trotzdem einmal nicht zu Hause, dann kann ein Anrufbeantworter entgangene Gespräche aufzeichnen. Ein Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter zeichnet etwaige Anrufe digital auf. Die Aufnahmezeit reicht je nach Gerät von 15 Minuten bis über 45 Minuten. Besitzt das Telefon mit Anrufbeantworter eine Fernabfragefunktion, dann können Sie die Abfrage vom Mobilteil aus starten. Einige Telefone bieten sogar eine Fernabfrage von unterwegs mittels Handy oder per E-Mail an, wenn das Telefon mit dem Internet verbunden ist. So lassen sich eingegangene Nachrichten später per E-Mail versenden.

Telefon-Anschlussart (Analog, ISDN, VoIP) und DECT

Die meisten Schnurlostelefone arbeiten bei der Übermittlung der Sprachdaten von Mobilteil zur Basisstation nach dem DECT-Standard. Das ist ein internationaler Standard für Sprachübermittlung. Analoge Sendetechnik ist seit 2009 verboten. Trotzdem werden schnurlose DECT Telefone, die Gespräche über herkömmliche Telefonleitungen wie Festnetztelefone übertragen, als analog Telefon oder Festnetztelefon bezeichnet. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet man auch bei schnurlosen Telefonen mit „analog“ die Anschlusstechnik der Basisstation.
Ein analoger Anschluss besitzt im Unterschied zu einer ISDN Telefonanlage genau eine Rufnummer. Bei einem ISDN Telefon wie beim Gigaset IDSN 1c sind bis zu zehn Rufnummern möglich. Es lässt sich mit mehreren Mobilteilen zu einer Telefonanlage erweitern, besitzt in der Regel einen Anrufbeantworter und eignet sich als ISDN Telefon schnurlos zur VoIP Telefonie. Bei der VoIP Telefonie wandeln schurlose Telefone das analoge Signal in ein digitales Signal um. Über das Internet wird das Signal an den Empfänger gesendet und anschließend wieder in ein analoges Signal umgewandelt. VoIP wird ISDN in einigen Jahren bei einem Schnurlostelefon wahrscheinlich ganz verdrängen.

Mobil in der Wohnung – das Headset

Mehr Smartphone als reines Schnurlostelefon - das Gigaset SL930

Ist dies nur ein Schnurlostelefon? Das Gigaset SL930 oder das Panasonic KX-PRX150 lassen Zweifel aufkommen. Doch die Technikaufrüstung im Wohnzimmer ist nicht jedem geheuer.

Mit einem Headset wird das Telefonieren erleichtert. Durch die mit einem Bügel zusammengehaltenen Ohrhörer sind Ihre Hände frei für andere Aufgaben. Ein Schnurlostelefon mit Headset kann mit einem kabelgebundenem Headset oder mit einem Headset mittels Bluetooth kompatibel sein. Besonders hochpreisige Schnurlostelefone nutzen die kabellose Verbindung zum Headset. Ein Telefon mit Headset setzt durch die Kabelverbindung sehr wenig Strahlung frei. Kabellose Headsets haben oftmals eine geringere Reichweite und oft eine geminderte Klangqualität. Mit einem GAP Headset erreichen Sie eine höhere Reichweite als mit einem Bluetooth Headset. Es ist kabellos und trotzdem weniger störanfällig. Allerdings besitzt es oft nur einen Ohrstöpsel.

Kann DECT strahlungsarm sein?

Ein schnurloses Telefon sendet immer Strahlung aus. Viele Verbraucher achten deshalb auf eine möglichst geringe Strahlenbelastung. Der Wunsch, dass ein Schnurlostelefon strahlungsarm sein soll, ist verständlich. Besonders dann, wenn das Schurlostelefon nicht nur zum Telefonieren, sondern auch als Babyphone genutzt werden soll. Strahlungsarme Telefone werden durch den Eco-Mode gekennzeichnet. Oft wird die reduzierte Strahlung durch das DECT Telefon nur erreicht, wenn das Schnurlostelefon in der Ladestation steckt. Die Reduktion für strahlungsarme Telefone liegt dann zwischen 50 bis 75 Prozent. Die Reichweite reduziert sich im Eco-Mode nur geringfügig.

Besonderer Anspruch an ein Seniorentelefon

Ein großes Display und einfache Bedienung sind Vorausstzung an ein Seniorentelefon

Nicht jedes Telefon eignet sich für Senioren. Eine einfache Bedienung, große Tasten und ein gut lesbares Display sind die Grundvoraussetzungen an ein Seniorentelefon.

Ein Seniorentelefon zeichnet sich durch große Bedientasten und ein gut lesbares Display aus. Die Funktionen eines schnurloses Seniorentelefon wurden auf das Wesentlichste reduziert. Zahlreiche Kurzwahltasten und eine Notruffunktion erleichtern Senioren die Handhabung. Einige Telefone für Senioren besitzen als Zubehör ein umhängbares Zusatzgerät. Wird ein integrierter Knopf gedrückt, dann wird eine zuvor hinterlegte Telefonnummer angerufen. Besonders bei Stürzen, wenn Senioren nicht mehr aufstehen können, ist das Zusatzgerät am Seniorentelefon von Vorteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*


9 + 1 =